Wie bewässere ich meinen Rasen richtig?

Die grüne Wellnessoase – Die optimale Rasenpflege

Rasen bewässern

Ein gepflegter und schöner Garten ist immer eine Wohlfühloase, die jedes Grundstück optisch perfektioniert. Ein besonderes Augenmerk richtet sich hierzu auf den Rasen, denn er gilt sozusagen als unerlässliche Auslegeware für jeden Garten. Ausschließlich satte und gleichmäßig grüne Rasenflächen sorgen für ein behagliches Wohlfühlambiente. Wenn auch Sie aus Ihrem Rasen einen wohligen, gründen Teppich zaubern möchten, finden Sie unter „5 Tipps für einen gesunden Rasen“ alle hilfreichen Informationen rund um die grüne Augenweide. Rasen wächst bekanntlich schnell und problemlos, bedarf aber viel Aufmerksamkeit. Die richtige Bewässerung spielt nämlich eine wichtige Rolle.

Weitere wichtige Informationen rund um den Garten

Logo Bewaesserungssystem GartenFunktionelle Bewässerung-Sets einigen sich ideal als Basislösung, die auf Wunsch auch via Smartphone gesteuert werden können. Auf diese Weise wird die jeweilige Rasenfläche optimal befeuchtet und eine Unter- der Überversorgung verhindert. Gern berät Sie das Team von www.bewaesserungssystem-garten.de ausführlich zu allen Fragen rund um das Thema beste Rasen-Bewässerungssysteme. Wir freuen uns mit Ihnen auf den Frühling und auf Ihren schönen Garten. Es wird garantiert nicht lange dauern, bis Sie sich in Ihrem Garten an einem satten, grünen Rasen erfreuen können. Selbstverständlich helfen wir nicht nur wenn es sich um Ihren Rasen handelt, sondern auch, wenn Sie Fragen zu Bepflanzungen und Gestaltungen haben oder andere Praxistipps benötigen.

Der richtige Zeitpunkt für die Bewässerung

ZeitAber nur Wasser allein, genügt auch nicht, um aus einem Garten ein grünes Paradies zu machen. In erster Linie kommt es auf den optimalen Zeitpunkt für die Bewässerung an. Des Weiteren spielen Temperatur, Bodenart und Luftfeuchtigkeit immer eine entscheidende Rolle. Da Rasen relativ kurze Wurzeln hat, kann er die Wasserreserven aus dem Boden nicht unerschöpflich aufnehmen. Rasen, dem die Selbstversorgung durch Regen überlassen wird, wird schnell zu einer öden Wildwiese. Gelbe Flächen, Unkraut und verdorrte Halme zerstören schnell die optische Wahrnehmung. Viele Hobbygärtner stellen den Sprenger oder den Regner erst auf, wenn der Rasen erste Trockenschäden zeigt.

Die richtige Wassermenge

Wasser

Das ist natürlich falsch und eindeutig zu spät. Der Rasen sollte bewässert werden, wenn die ersten Halme schlaff werden. Oft sind es auch einfach zu geringe Wassermengen, die den Rasen noch anfälliger für Trockenschäden machen. Natürlich kommt es aber immer auf die Bodenart an, denn lockere Sandböden brauchen circa 3 mal die Woche 10 bis 15 Liter Wasser pro Quadratmeter.
Feste Lehm- oder Tonböden brauchen dagegen nur einmal die Woche 15 bis 20 Liter pro Quadratmeter. Wenn Sie diese Tipps beachten und jetzt noch den richtigen Regner verwenden, können Sie sich schon bald an Ihrer schönen, grünen Augenweide erfreuen. Mobile Schwenkregner eignen sich bei größeren und rechtwinkligen Rasenflächen als nahezu optimal.

Geräte für die Bewässerung

BewässerungDiese Regner haben eine große Wurfweite und verteilen das Wasser gleichmäßig und perfekt portioniert. Zudem lassen sich diese Regner wunderbar an die jeweilige Fläche anpassen. Kleinere, runde oder unregelmäßige Rasenflächen lassen sich mit modernen Kreis- oder Segmentregnern optimal bewässern. Für extrem große Flächen eignen sich pulsierende Sprenger hervorragend, um perfekte, satt grüne Ergebnisse zu erzielen. Neu angelegter Rasen braucht doppelte Aufmerksamkeit. Automatische Bewässerungen, in Verbindung mit hochwertigen Rasensamen und guten Böden, gewährleisten auch hier beste Rasenqualität.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]